Sommerfest am 24. Juni 2018 mit über 30 Wissenschaftsständen

Fraunhofer IAIS beim Tag der offenen Tür der Villa Hammerschmidt

News / 19.6.2018

Mitmachen, kennenlernen, ausprobieren – im Park der Villa Hammerschmidt stellen deutsche und internationale Wissenschaftseinrichtungen am 24. Juni ihre Arbeit vor. Von 11 bis 18 Uhr können Gäste sich an mehr als 30 Ständen unter anderem über Nahrungsmittel der Zukunft, effiziente Mobilität, Gesundheit-, Natur- und Umweltthemen informieren. Das Fraunhofer IAIS und die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg präsentieren gemeinsam die Themeninsel »Digitalisierung und KI«. Ein Bühnenprogramm mit Musik und Gesprächsrunden sowie Aktionen für Kinder runden den Tag der offenen Tür ab.

© Bundesregierung/Guido Bergmann

Von 11 bis 18 Uhr können Besucherinnen und Besucher am 24. Juni 2018 den Bonner Amtssitz des Bundespräsidenten kennenlernen.

Zum Mitmachen und Ausprobieren laden neben der Universität Bonn, die 2018 ihr 200-jähriges Bestehen feiert, auch die Studienstiftung des deutschen Volkes, die Universität der Vereinten Nationen oder das Bonn International Center for Conversion (BICC) ein. Gemeinsam mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg bespielt das Fraunhofer IAIS die praxisnahe Themeninsel »Digitalisierung und Künstliche Intelligenz«.

Im Zelt der Bonner Allianz für Nachhaltigkeitsforschung präsentiert die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg gemeinsam mit dem Fraunhofer IAIS neben humanoiden Robotern verschiedene Informatikprojekte im Rahmen der Fraunhofer-Initiative »Roberta  – Lernen mit Robotern«. Mit der Programmierplattform Open Roberta Lab erwecken Neugierige intuitiv und spielerisch verschiedene Hardwaresysteme zum Leben. Die grafische Programmiersprache NEPO erlaubt es Kindern und Erwachsenen – mit und ohne Vorerfahrung – im Lab per drag and drop Roboter und Mikrocontroller zu programmieren. So entwickeln sie beispielsweise selbstfahrende Autos für das Car-Sharing-Szenario der Zukunft und experimentieren, wie ein Kreislauf aus angestautem und fließendem Wasser Energie speichern kann. Darüber hinaus stellen Mitglieder der Allianz die Themen Mobilität und Migration im Zelt vor.

Mehr als 30 Stände mit spannenden Themen aus der Wissenschaft

An mehr als 30 weiteren Ständen können sich die Gäste unter anderem über Nahrungsmittel der Zukunft, effiziente Mobilität, Gesundheit-, Natur- und Umweltthemen sowie über die Arbeit des Bundespräsidenten informieren. Ein Bühnenprogramm mit Musik und Gesprächsrunden sowie Aktionen für Kinder runden den Tag der offenen Tür ab.

Gästeführer der Stadt Bonn bieten in der Villa Hammerschmidt Rundgänge an. Sie ist seit 1950 Amtssitz des Bundespräsidenten. Seit der Entscheidung von Bundespräsident Richard von Weizsäcker 1994, den Amtssitz des Staatsoberhauptes ins Schloss Bellevue nach Berlin zu verlegen, ist die Villa Hammerschmidt der Bonner Amtssitz des Bundespräsidenten.