KI-Forschung für Dialogsysteme in Unternehmen

Institutsstandort Dresden

Am Institutsstandort Dresden arbeiten wir eng mit etablierten Forschungseinrichtungen im Bereich der Produktionstechnik an neuen Systemen der Mensch-Maschine-Interaktion und entwickeln Dialogsysteme für verschiedene Anwendungsbereiche. Im gemeinsamen »Center for Explainable and Efficient AI Technologies CEE-AI« mit der TU Dresden und weiteren Fraunhofer-Instituten bündeln wir zudem die KI-Kompetenzen der Region Dresden und verzahnen sie eng mit der Industrie, um den schnellen Technologietransfer in Unternehmen zu sichern.

Intelligente Systeme, die Menschen unterstützen, sind schon heute Teil unseres Alltags: Smartphones und Sprachassistenten etwa begleiten uns tagtäglich, bieten Unterstützung und Information – schnell, intuitiv und in Echtzeit. Doch auch in der Arbeitswelt werden Systeme der Künstlichen Intelligenz immer wichtiger und bieten großes Potenzial, Menschen bei ihren Aufgaben zu unterstützen. Besonders in der Industrie, etwa im Bereich der Produktionstechnik, in der Logistik oder im Kunden­service werden intelligente Assistenten und lernende Systeme immer wichtiger.

Conversational AI

Intelligente Dialogsysteme für verschiedene Branchen

Am Standort des Fraunhofer IAIS in Dresden entwickeln wir intelligente Dialogsysteme auf Basis von »Question Answering«, die den schnellen und effizienten Zugriff auf Informationen über Sprach- oder Texteingaben ermöglichen. Das Ergebnis sind datenschutzgerechte Komplettlösungen für verschiedene Anwendungsbereiche, zum Beispiel in der Automobilbranche, der Medizin, der Produktion oder dem Tourismus, die auf die jeweiligen Bedürfnisse der Anwender zugeschnitten sind. Dazu setzen wir moderne KI-Technologien ein, die Maschinelles Lernen und Wissensmodellierung kombinieren. Das Besondere an diesem Ansatz: Im Hintergrund der Dialogsysteme liegen Wissensgraphen, die generiertes Wissen aus komplexen Datenbeständen mit spezifischem Domänenwissen von Expertinnen und Experten kombinieren und somit auch für komplexe Anfragen geeignet sind. Dieser Ansatz des ‚informierten Maschinellen Lernens‘ ermöglicht es uns, die Dialogsysteme auch an sehr spezifisches Fachvokabular und die Anforderungen der verschiedensten Anwendungsbereiche anzupassen.

Explainable & Efficient AI

Center for Explainable and Efficient AI Technologies CEE AI

Darüber hinaus engagieren wir uns dafür, die KI-Kompetenzen der Region Dresden zu bündeln, eng mit der Industrie zu verzahnen und den schnellen Technologietransfer in Unternehmen zu sichern. Dazu setzen wir auf die enge Zusammenarbeit sowohl mit der universitären Forschung, als auch mit weiteren Fraunhofer-Instituten im neu gegründeten »Center for Explainable and Efficient AI Technologies CEE AI«. Unter gemeinsamer Leitung der TU Dresden (Prof. Dr. Frank Fitzek) und des Fraunhofer IAIS (Prof. Dr. Jens Lehmann) deckt die Forschung am CEE AI das gesamte Spektrum von der Hardware-Unterstützung über Gerätekommunikation bis zum Transfer in die Praxis ab. Ein besonderer Fokus liegt hierbei auf der Erklärbarkeit von KI-Modellen (»Explainable AI«) und der effizienten Implementierung von KI-Technologien in Hardware-Systeme sowie Big Data & High Performance Computing (»Efficient AI«).

Am 11. Februar 2019 unterzeichneten Fraunhofer und die Technische Universität Dresden das Memorandum of Understanding (MoU) zur Gründung des CEE AI – mit dabei (v.l.n.r): Prof. Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, Prof. Welf-Guntram Drossel, Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU, Dr. Eva-Maria Stange, Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst in Sachsen, Michael Kretschmer, Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Stefan Wrobel, Institutsleiter des Fraunhofer IAIS , Prof. Hans Müller-Steinhagen, Rektor der TU Dresden und Prof. Dr. Jens Lehmann, Leiter des IAIS-Institutsstandortes Dresden.