machinelearning-blog.de

Kompetenzzentrum ML2R startet Blog zu Maschinellem Lernen und Künstlicher Intelligenz

Presseinformation / 13. Januar 2021

Das Kompetenzzentrum Maschinelles Lernen Rhein-Ruhr (ML2R) hat seinen neuen Blog veröffentlicht: https://machinelearning-blog.de. In den Rubriken Anwendung, Forschung und Grundlagen geben Forschende des Kompetenzzentrums, darunter auch Expert*innen vom Fraunhofer IAIS, sowie renommierte Gastautor*innen spannende Einblicke in wissenschaftliche Erkenntnisse, interdisziplinäre Projekte und für die Praxis relevante Ergebnisse rund um Maschinelles Lernen (ML) und Künstliche Intelligenz (KI). Das Kompetenzzentrum ML2R verbindet das Fraunhofer IAIS, die TU Dortmund, die Universität Bonn sowie das Fraunhofer IML zu einem der zentralen Knotenpunkte für Spitzenforschung und Transfer im Maschinellen Lernen (ML) in Deutschland.

Im ML2R-Blog erscheinen wöchentlich Beiträge zum Thema Maschinelles Lernen in den Rubriken Grundlagen, Forschung und Anwendung.

Im Maschinellen Lernen liegt der Schlüssel für innovative KI-Technologien. Sie optimieren den Transport von Waren, verbessern die medizinische Diagnostik, automatisieren Fertigungsprozesse oder erlauben durch die maschinengestützte Analyse von astrophysikalischen Datensätzen einen direkten Blick ins Weltall. Im internationalen Wettbewerb ist der zielgerichtete und effektive Einsatz maschineller Lernverfahren für Unternehmen ein Erfolgsfaktor. Als Leuchtturmeinrichtung der ML-Spitzenforschung treibt das ML2R diese zukunftsweisenden Technologien maßgeblich voran und leistet so einen wichtigen Beitrag für den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Deutschland.

Im neu gestarteten ML2R-Blog geben die Forschenden des Kompetenzzentrums sowie Gastautor*innen aus dem Netzwerk des ML2R Wissen und Expertise zu maschinellen Lernverfahren weiter. Sie schlagen so die Brücke zwischen Forschung, Wirtschaft und Gesellschaft.

Den Auftakt machen sieben Beiträge: die vierteilige Grundlagenserie ML-Basics sowie jeweils ein Beitrag in den Rubriken Anwendung, Forschung und Grundlagen. Die Autor*innen erläutern hier, warum KI erklärbar sein muss, wie unvollständige Satellitenbilder durch Maschinelles Lernen vervollständigt werden können und zeigen Verfahren zur automatisierten Vergabe von Stichworten für Kurztexte.

Licht aus, Spot an: ML2R-Blog ermöglicht Zugang zu Expertise aus der angewandten Forschung

»In vielen unserer Gespräche mit Unternehmen erleben wir, dass die Übertragung von neuesten Ergebnissen der KI-Forschung in die eigene Anwendung zu oft noch als zu großer Sprung erlebt wird. Wir wollen Praktikerinnen und Praktiker mit konkreten KI-Beispielen informieren und dazu ermutigen, neue Technologien aufzugreifen und in ihre Unternehmen zu bringen. Das ML2R fördert und begleitet so deutsche Unternehmen in ihrer KI-Entwicklung«, sagt Dr. Stefan Rüping, Transfermanager des ML2R.

Im ML2R-Blog publizieren die Autorinnen und Autoren wöchentlich vornehmlich deutschsprachige Artikel in einer von drei Rubriken. Beiträge in der Kategorie Anwendung widmen sich dem Wissenstransfer. Sie verbinden Spitzenforschung und Praxis und zeigen Unternehmen Anwendungspotenziale maschineller Lernverfahren anhand von konkreten Projekten in Wirtschaft und Gesellschaft auf. In der Rubrik Forschung präsentieren die Wissenschaftler*innen aktuelle Forschungstrends und berichten über ihre wissenschaftlichen Arbeiten zum Maschinellen Lernen. Gezielt Wissen aufbauen und fördern: Beiträge der Rubrik Grundlagen erklären fundamentale Begriffe und Konzepte des Maschinellen Lernens und der Künstlichen Intelligenz und unterstützen so den systematischen Aufbau von Wissen und den vereinfachten Zugang von Unternehmen zu führender Expertise aus der Forschung. Zu den einzelnen Blogbeiträgen können Leser*innen gezielt mit den Autor*innen in Kontakt treten.

Über das Kompetenzzentrum Maschinelles Lernen Rhein-Ruhr (ML2R)

Das Kompetenzzentrum ML2R betreibt ML-Spitzenforschung, fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs und stärkt den Technologietransfer in Unternehmen. Das ML2R ist eines von sechs bundesweiten Kompetenzzentren für Künstliche Intelligenz und wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Beteiligt sind die Technische Universität Dortmund, die Universität Bonn, das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS in Sankt Augustin sowie das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML in Dortmund. Sprecherin und Sprecher des Zentrums sind Prof. Dr. Katharina Morik (TU Dortmund) und Prof. Dr. Stefan Wrobel (Fraunhofer IAIS/Universität Bonn).