Vernetzung, Sichtbarkeit, Transparenz

KI.NRW veröffentlicht interaktive KI-Landkarte für Nordrhein-Westfalen

Presseinformation / 03. März 2020

Als zentrale Anlaufstelle für Künstliche Intelligenz hat die Kompetenzplattform KI.NRW die erste interaktive KI-Landkarte für das Bundesland Nordrhein-Westfalen veröffentlicht. Die KI-Landkarte gibt einen umfassenden Überblick über den KI-Standort NRW und schafft Sichtbarkeit für KI-Expert*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung. Damit unterstützt die Kompetenzplattform KI.NRW die Vernetzung von Spitzenforschung, Innovation und Unternehmertum und trägt wesentlich dazu bei, Nordrhein-Westfalen als bundesweit führenden Standort für angewandte Künstliche Intelligenz zu etablieren.

© KI.NRW
Desktopansicht der KI-Landkarte. Die URL zur Website: www.ki.nrw/ki-landkarte.

Sprachassistenten, selbstfahrende Autos, Diagnosesysteme in der Medizin, Streaming-Algorithmen oder die intelligente Fabrik – Künstliche Intelligenz (KI) kommt in immer mehr Gesellschaftsbereichen zum Einsatz. Die rasanten und tiefgreifenden Entwicklungen auf dem Gebiet der KI verändern Produktions- und Wertschöpfungsketten, optimieren Serviceangebote im Dienstleistungssektor und haben maßgeblichen Einfluss auf das alltägliche Leben. KI gilt daher als wichtigste Schlüsseltechnologie der Gegenwart. Um die Chancen dieser Technologie gewinnbringend und sinnstiftend zu nutzen, ist es wichtig, dass Vertreter*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft gemeinsam daran arbeiten, die Zukunft des Technologie-Standortes NRW zu gestalten.

Als Dachorganisation des Landes Nordrhein-Westfalen für Künstliche Intelligenz ist es eine zentrale Aufgabe von KI.NRW diesen Vernetzungsprozess voranzutreiben. Die heute veröffentlichte KI-Landkarte ist ein wichtiger Schritt auf diesem Weg. Als interaktives Online-Recherchetool hilft sie insbesondere Unternehmen, Mittelständlern und Start-ups dabei, Kooperationspartner zu finden und gibt perspektivisch auch Auskunft über Beratungs- und Qualifizierungsangebote sowie Best Practices oder Maßnahmen zur Qualifizierung von Personal. Ziel soll sein, dass beispielsweise der Mittelständler aus Paderborn mit nur wenigen Klicks Informationen darüber erhält, wer in seinem Umfeld KI-Beratungen zum Thema Mobilität und Logistik anbietet, oder welches Forschungsinstitut bei ethischen und rechtlichen Fragen zur Seite steht.

Funktionsweise der KI-Landkarte

Um die Nutzung so einfach wie möglich zu gestalten, wurde die Karte mit einer detaillierten Filterfunktion ausgestattet, die durch die verschiedenen Ebenen der Karte navigiert. Zum jetzigen Zeitpunkt sind auf der obersten Ebene die Themenfelder »Wirtschaft« und »Forschung« verfügbar. Unter dem Themenfeld »Wirtschaft« lässt sich die Suche nach Auswahl von »Transfer« oder »Best Practices« über verschiedene Kategorien wie »Branche«, »Zielgruppe«, »Angebot« oder »Region« eingrenzen. Unter dem Themenfeld »Forschung« werden unter den Kategorien »Institute« und »Projekte« weitere Eingrenzungsmöglichkeiten angeboten. Alle Ergebnisse werden als Ortsmarker in der Karte visualisiert und zusätzlich in einer Liste aufgeführt.

Aktuell verfügt die Karte über mehr als 100 Einträge. In Kürze wird ein zusätzliches Themenfeld »Bildung« mit den Unterkategorien »Karriere« und »Studiengänge« in die Karte integriert, um auch Studierende und Absolvent*innen in den Vernetzungsprozess einzubinden. Zudem werden alle Angebote kontinuierlich aktualisiert und mit weiteren Inhalten ergänzt. Einrichtungen, die sich mit KI befassen, können auch selbst Einträge beisteuern. Die Karte ist frei zugänglich und unter folgendem Link abrufbar: www.ki.nrw/ki-landkarte

Über KI.NRW

Die Kompetenzplattform KI.NRW baut Nordrhein-Westfalen zu einem bundesweit führenden Standort für angewandte Künstliche Intelligenz (KI) aus und etabliert das Land in internationalen Netzwerken. Als zentrale Landes-Dachorganisation für Künstliche Intelligenz vereint KI.NRW den Dreiklang aus Spitzenforschung, Innovation und Unternehmertum. Ziel ist es, den Transfer von KI aus der Spitzenforschung in die Wirtschaft zu beschleunigen, eine Leitregion für berufliche Qualifizierung in KI aufzubauen und Impulse im gesellschaftlichen Dialog zu setzen. Dabei stellt KI.NRW die Menschen und ihre ethischen Grundsätze in den Mittelpunkt der Gestaltung von Künstlicher Intelligenz. KI.NRW wird gefördert durch die Landesministerien MWIDE und MKW und geleitet von einem der europaweit führenden Forschungsinstitute auf den Gebieten der Künstlichen Intelligenz und des Maschinellen Lernens, dem Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS in Sankt Augustin.