Presseinformationen 2015

Abbrechen
  • © kicker

    Fußballfans haben jetzt vom Computer, Tablet oder Smartphone Zugriff auf über 5.000 Ausgaben des »kicker-sportmagazins«, vom ersten Heft nach Einführung der Fußball-Bundesliga im Jahr 1963 bis hin zur aktuellen Ausgabe am Kiosk. Das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS realisierte das »kicker Archiv« – durch den Einsatz neuester Dokumentenanalyse-Technologien zur Erschließung von digitalisierten Dokumentbeständen können Abonnenten und Redakteure mittels Volltextsuche in über 300.000 kicker-Seiten stöbern. Dabei gehen die Funktionen der Plattform weit über die bloße Darstellung digitalisierter Dokumente am Bildschirm hinaus.

    mehr Info
  • Das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS startet eine Initiative zum Thema Change Management. In einem Whitepaper analysieren die Experten der Abteilung Adaptive Reflective Teams die zentralen Elemente des Change Managements und verfolgen einen Ansatz, der Konzepte des Leaderships mit humanzentrischer Systemanalyse und Operationsplanung in Umgebungen mit robusten Herausforderungen verbindet.

    mehr Info
  • Kompetenzen bündeln für innovative Beratung und Lösungen in den Bereichen Big Data und Industrie 4.0 – in dieser Mission starten das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS und die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC eine wegweisende Kooperation. Ziel ist es, den gegenseitigen Wissenstransfer zu fördern und Unternehmen in gemeinsamen Kundenprojekten mit zukunftsweisenden Beratungs- und Technologielösungen zu unterstützen.

    mehr Info
  • Die Düsseldorfer NewTV-Spezialisten von nacamar ergänzen ihr Lösungsportfolio im Bereich Online Video Management auf Basis der Audio-Mining-Technologie des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS. TV-Sender und -Produzenten sowie weitere Video-Inhalte­anbieter können nun einfach und ohne hohe Integrations- und Technologiekosten ihre Inhalte in der Cloud automatisiert verschlagworten lassen. Durch Einsatz dieser Technologie in der Online-Video-Plattform der nacamar werden Videoangebote somit angereichert, leichter auffindbar und noch interessanter gemacht.

    mehr Info
  • © Bernd Brüniert/Deutschland – Land der Ideen

    Die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) zeigt aktuell eindrucksvoll: In Zukunft werden uns selbstfahrende Autos auf unseren Straßen begegnen. Aber was ist eigentlich ein selbstfahrendes Auto und was sollte es alles können? Um Kinder und Jugendliche dazu anzuregen, sich mit neuen Technologien und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft auseinanderzusetzen, startet die Initiative »Roberta – Lernen mit Robotern« des Fraunhofer IAIS zusammen mit Google, Daimler und LEGO® Education einen bundesweiten Schülerwettbewerb zum Thema »Unser selbstfahrendes Auto«. Die »Open Roberta Challenge« lädt Schülerteams dazu ein, ihre Ideen zum autonomen Fahrzeug der Zukunft zu entwickeln und damit spannende Preise zu gewinnen.

    mehr Info
  • / 2015

    Fraunhofer-Initiative für sicheren Datenraum startet

    Presseinformation Fraunhofer-Gesellschaft / 23. September 2015

    © Matthias Heyde/Fraunhofer

    Am 23. September fand das dritte Spitzengespräch zum Industrial Data Space im Berliner Fraunhofer-Forum statt. Die Initiative soll Unternehmen den sicheren Austausch und die Kombination von Daten ermöglichen. Sie hilft Unternehmen dabei, ihre Produktions- und Geschäftsprozesse fit für die Digitalisierung zu machen und bildet damit ein Fundament für Geschäftsmodellinnovation. Das Konzept des Industrial Data Space hat eine umfassende, branchenübergreifende Vernetzung in einem offenen Datenraum zum Ziel. Dieser erleichtert es Unternehmen, die Potenziale der Digitalisierung für ihre Geschäftsmodelle zu nutzen, ohne dabei die Kontrolle über ihre Daten abzugeben.

    mehr Info
  • Wissenschaftscampus / 2015

    Mehr Frauen in die Forschung

    Presseinformation der Fraunhofer-Gesellschaft / 21. September 2015

    Der Wissenschaftscampus 2015 der Fraunhofer-Gesellschaft in der Region Köln/Bonn gewährt jungen Frauen Blicke hinter die Kulissen von Forschungseinrichtungen: Studentinnen der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) ab dem vierten Fachsemester können sich vom 5. bis 8. Oktober in Workshops und Vorträgen weiterbilden und beraten lassen.

    mehr Info
  • / 2015

    »Open Roberta« macht Programmieren zum Kinderspiel

    Presseinformation / 08. September 2015

    © Bernd Brüniert/Deutschland – Land der Ideen

    Stadt, Land, Netz: Das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS liefert eine ausgezeichnete Innovation für die digital vernetzte Welt. Das Fraunhofer IAIS ist mit dem Projekt »Open Roberta – Spielerisch Programmieren lernen« Preisträger im bundesweiten Innovationswettbewerb »Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen« 2015. Zum Thema »Stadt, Land, Netz! Innovationen für eine digitale Welt« liefert das Projekt in der Kategorie Wissenschaft eine Antwort auf die Frage, wie Schülerinnen und Schüler über eine Programmierplattform erste Programmiererfahrungen sammeln können – und zwar ohne technische Hürden überwinden zu müssen.

    mehr Info
  • Zwei von der Europäischen Union geförderte Multimedia-Forschungsprojekte, an denen das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS maßgeblich beteiligt war, haben in der Abschlussbewertung die Bestnote »Excellent« erhalten. Die EU hat die internationalen Forscherteams für ihre hervorragenden Leistungen in den Projekten »LinkedTV« und »AXES« gewürdigt.

    mehr Info
  • © Kurt Fuchs/Fraunhofer

    Die neuesten Techniktrends, fetzige Konzerte und mittendrin – Roberta! Die Roboterdame der Fraunhofer-Initiative »Roberta – Lernen mit Robotern« lädt technikbegeisterte Kinder und Jugendliche auf der Young IFA 2015 vom 4. bis 9. September 2015 in Berlin in ihr gläsernes Klassenzimmer ein. In Programmier-Workshops erwecken die Schülerinnen und Schüler selbstgebaute LEGO-Roboter zum Leben. Dazu nutzen sie die Programmierplattform »Open Roberta Lab«, die zudem auf der Messe im Rahmen eines »Hackathons« von Studierenden weiterentwickelt wird. Am Montag, den 7. September wartet außerdem ein spannendes »Roberta-Bühnenprogramm« auf die Messebesucher.

    mehr Info