Award

Ausgezeichnet: Fraunhofer IAIS erhält den Deutschen Personalwirtschaftspreis 2020

News / 30. Oktober 2020

Personalentwicklung als Kulturmotor – für seine Maßnahmen für eine offene und vielseitige Kultur hat das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS den Deutschen Personalwirtschaftspreis (DPP) 2020 erhalten.

© Fraunhofer IAIS
Recruiting-Managerin Jasmin Kröhling (l.) und Luise Schneider, Leiterin Personalentwicklung, freuten sich über den DPP, der bei einer virtuellen Preisverleihung vergeben wurde.

Unter 80 Bewerbungen für den DPP hat sich das Fraunhofer IAIS  in der Kategorie »Leadership« durchgesetzt. Luise Schneider, Leiterin der Personalentwicklung am Fraunhofer IAIS, und die Kolleginnen Jasmin Kröhling und Judith Händel überzeugten Jury und Community vor allem damit, wie sie mit einer klaren Zielsetzung im Institut das Thema Diversity erfolgreich verankern konnten.

In der Kategorie Leadership, einer von sechs Preiskategorien, konnte sich das Fraunhofer IAIS gegenüber den ebenfalls nominierten Berliner Stadtreinigungsbetrieben (BSR) und der Agentur Rheingans Digital Enabler durchsetzen. Laudatorin Prof. Dr. Jutta Rump, Direktorin des Instituts für Beschäftigung und Employability, die seit 2007 zu den »40 führenden Köpfen des Personalwesens« (Zeitschrift Personalmagazin) und zu den acht wichtigsten Professor*innen für Personalmanagement im deutschsprachigen Raum gehört, lobte den systemischen und innovativen Ansatz in der Kulturentwicklung. 

Der DPP zeichnet HR-Managerinnen und HR-Manager aus, die mit innovativen, zukunftsweisenden Projekten die Weiterentwicklung ihres Unternehmens und der Personalfunktion vorantreiben. Er wird vom Fachmagazin Personalwirtschaft in Kooperation mit der Messe Zukunft Personal Europe verliehen.