Femtec.Awards 2018: Starke Frauen bei Fraunhofer

News / 4.10.2018

Der Femtec.Award 2018 in der Kategorie »Leadership« geht an Luise Schneider, Leiterin Personalentwicklung am Fraunhofer IAIS. Wir sagen Herzlichen Glückwunsch!

© Femtec GmbH

Luise Schneider, rechts im Bild

Die Femtec GmbH, ein Netzwerk von zehn großen international agierenden Technologie-Unternehmen, hat am 21. September 2018 erstmals die Femtec.Awards 2018 verliehen. Drei Preisträgerinnen wurden in den Kategorien »Leadership«, »Innovation« und »Social Impact« ausgezeichnet. In der Kategorie »Leadership« konnte sich Luise Schneider durchsetzen.

Der Leiterin der Personalentwicklung am Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS ist es gelungen, mit ihrem »Führungskräfte-Entwicklungsprogramm« sowie mit ihrer »Diversity Campaign« das Bewusstsein für Chancengleichheit und Vielfalt am Fraunhofer IAIS stetig voranzutreiben. Zur Diversity Campaign am Fraunhofer IAIS gehörte unter anderem ein Diversity-Seminar, an dem alle Mitarbeitenden des Instituts teilgenommen haben – und zukünftige Mitarbeitende noch teilnehmen werden. Um ein offenes und vorurteilsfreies Miteinander zu fördern wurde unter dem Motto »Vielfalt leben« erarbeitet, was nötig ist, um Diversity noch besser in die Unternehmenskultur des Fraunhofer IAIS zu integrieren. Von den dabei zusammengetragenen Ideen werden ausgewählte sukzessive am Institut umgesetzt.

»Wir wollen hier am Fraunhofer IAIS ganz bewusst dafür sorgen, dass Chancengleichheit und Perspektivenvielfalt gelebt wird. Das schaffen wir von verschiedenen Seiten: Einer Diversity Campaign, unterschiedlichen Zusammenarbeitsmodellen und vielen verschiedenen Führungsrollen als Vorbilder. Wir freuen uns auf die Zukunft – bei uns wird sie bunt.«

In der Kategorie »Innovation« gewann Ye Ji Park, zentrale Ansprechpartnerin am Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit (LBF). Preisträgerin in der Kategorie »Social Impact« ist Sarah Ungar, verantwortlich für den Bereich Führungskräfteentwicklung bei der thyssenkrupp AG.