Referenzprojekte

AUZUKA - Automatische Zustandsanalyse von Kanalnetzen

Das Kanalisationssystem in unseren Städten ist ein wesentlicher Teil der städtischen Infrastruktur. In Deutschland entstanden die ersten Abwasserkanäle bereits im 19. Jahrhundert. Ein Teil dieses Kanalnetzes ist somit bereits mehr als hundert Jahre alt und hat häufig einen hohen Sanierungsbedarf. Durch moderne Sensor- und Bildverarbeitungstechnologie soll das Erfassen des Zustandes der Kanalisation weitgehend automatisiert und damit schneller, wirtschaftlicher und objektiver werden.  

 

blackValue - Recycling schwarzer Kunststoffe

Schwarze Kunststoffe lassen sich mit optischen Verfahren nur schwer sortenrein trennen, was aber für ein Recycling notwendig ist. Der zum Schwärzen eingesetzte Ruß im Kunststoff absorbiert einen Großteil des bisher verwendeten Signals. In der Folge lassen sich schwarze Kunststoffe im Gegensatz zu anderen Kunststoffen mit herkömmlicher Sensorik nicht unterscheiden.  

Durch den Einsatz von THz-Technologie und optimierten Bildverarbeitungsverfahren wird dieses technische Problem überwunden.

Virtuelle Bandenwerbung

Wichtige Sportereignisse werden im Fernsehen in viele Länder gleichzeitig übertragen. Die Werbeflächen im Sportstadion (Banden) dienen als zentrale Einnahmequelle, um die Übertragungskosten zu finanzieren. Jedoch sehen bisher alle Fernsehzuschauer die gleiche Werbung auf den Banden, denn das Livekamerabild ist in allen Ländern identisch und eine länderspezifische Anpassung der Werbeinhalte bisher nicht möglich.

Das vom Fraunhofer IAIS entwickelte VIBA-System ermöglicht die Veränderung der Werbeinhalte auf LED-Banden in Echtzeit.