CeBIT 2008

Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS

Logo der CeBIT 2008

Fraunhofer IAIS auf der CeBIT 2008Halle 9, Stand B36Hannover, 4. - 9. März 2008Pressekontakt: Ute Schütz

Pressemitteilungen

Wissensextraktion aus Dokumentensammlungen

Projekt Wikinger - Alles Wissen zu einem Thema entdecken und per Mausklick zusammenführenDigitale Archive bergen die Wissensschätze von Organisationen. Die Suche danach ist jedoch schwierig: Volltextsuchen liefern Fundstellen von Zeichenketten, nicht jedoch das zur Zeichenkette verfügbare Wissen aus dem Archiv. Die inhaltliche Erschließung von Archiven ist jedoch eine kosten- und zeitintensive Aufgabe. Bisher.Das vom BMBF geförderte Projekt WIKINGER unter Leitung des Fraunhofer IAIS tritt an, um die inhaltliche Erschließung von digitalen Archiven deutlich zu vereinfachen: Mit Methoden des Text Mining und des Semantic Web können zum Inhalt passende Ontologien weitestgehend automatisch von Domänenexperten erstellt werden, so dass die Schätze des Archivs tatsächlich gehoben werden können: Wissen im Kontext – nicht nur Fundstellen.

Das interaktive Plakat

PointScreen®

PointScreen® – damit Werbung interaktiv wirdDas interaktive Plakat ist eine multimediale Interpretation des klassischen Plakats. Ohne auf die gewohnte plakative Darstellung zu verzichten, erweitern interaktive Schnittstellen und bewegte Bilder das Kommunikationspotential. In Verbindung mit der am Fraunhofer IAIS entwickelten Pointscreen Technologie entsteht daraus ein berührungsloses Informationsterminal, das die Themen, Motive und Schlagworte der elektronischen Kultur in Szene setzt. Durch Bewegung interagieren die Zuschauer mit den Textobjekten und deren Gestalt. Information wird zum Spielball des Betrachters.

Mobility Mining

Mobility Mining – damit Werbekampagnen die Zielgruppe erreichenMobility Mining nennt sich die Technologie von Fraunhofer IAIS, mit der Mobilitätsdaten (Trajektorien) von Werbeadressaten analysiert und ausgewertet werden können. Dies ermöglicht die präzise und transparente Berechnung von Leistungswerten, der zentralen Kenngröße bei der Bewertung von Werbeflächen. Im Rahmen eines Projektes von Fraunhofer IAIS mit der Arbeitsgemeinschaft Mediaanalyse (ag.ma) und dem Fachverband Außenwerbung (FAW) wurde auf diese Weise ein werbemediumübergreifender Bewertungsstandard  geschaffen. Die dadurch erzielte Vergleichbarkeit ermöglicht eine effektive Media-Mix-Planung. Darüber hinaus schafft Mobility Mining Chancen, individuelle, zielgruppengerechte Werbung standortoptimiert zu platzieren und hilft bei der Identifizierung neuer, wirksamer Werbestandorte.

Intelligente Informationserfassung

Intelligente Informationserfassung – damit Werbung auf den richtigen Weg kommtZur zielgruppengerechten Werbeansprache bedarf es umfangreicher Informationen über Umfeld (z.B. Raum und Zeit) und Konsumenten (z.B. Mobilitätsverhalten). Für die Erfassung dieser Daten müssen auch bei der Hardware neue, innovative Wege eingeschlagen werden. Benötigt werden intelligente Endgeräte, die sensorisch das Umfeld erfassen sowie autonom relevante Information selektieren und aufzeichnen. Die Ansätze reichen von der Erweiterung bestehender Endgeräte wie z.B. Handys und PDAs bis hin zur Neuentwicklung leistungsstarker, anpassungsfähiger und robuster Erfassungsgeräte. Das Fraunhofer IAIS präsentiert aktuelle Entwicklungen und Neuheiten aus der Forschung in Kooperation mit der Universität Duisburg-Essen und MGE DATA.

    3D-Laser-Scanner basierte Sichtbarkeitserfassung von Plakatstandorten

    3D-Laser-Scanner des Fraunhofer IAIS

    3D-Laser-Messung – damit Werbung sichtbar wirdDie Qualität eines Plakatstandorts hängt neben der Besuchsfrequenz auch von der Sichtbarkeit des Plakates ab. Der 3D-Laser-Scanner erfasst die Sichtbarkeit und / oder Verdeckungen rund um den Plakatstandort und ermöglicht damit die Berechnung eines objektiven Gütekriteriums.

    Performanzoptimierung in der Onlinewerbung

    Online-Werbung – damit Werbung dynamisch wirdVorteile der Onlinewerbung sind schnelle Reaktionszeiten, Identifizierbarkeit und Profilierbarkeit des Benutzers sowie eine direkte Messbarkeit der Performanz. Mittels adaptiver Data-Mining-Verfahren lassen sich Kunden zielgenau ansprechen, Kampagnen dynamisch steuern und langfristige Trends und kurzfristige Kaufinteressen identifizieren. Dadurch wird die Performanz gezielt optimiert.