Big Data Studie

Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS

Big Data – Perspektiven für Deutschland

Weltweit produzierten Menschen und Maschinen im vergangenen Jahr erstmals 1,8 Zettabyte an Daten – und Prognosen zufolge verdoppelt sich das Volumen alle zwei Jahre. Eine zentrale Frage stellt sich daher schon heute: Wie können wir die Datenberge besser nutzen?

Im Kontext des THESEUS-Programms haben wir eine vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) geförderte Analyse zu Nutzung und Potenzial für Big Data in deutschen Unternehmen durchgeführt. Ziel war es, Handlungsoptionen für Wirtschaft, Politik und Forschung aufzuzeigen und in individuellen Roadmaps die Anforderungen verschiedener Branchen an Big-Data-Lösungen und künftige Anwendungsfelder zu identifizieren.

Das Projekt umfasste drei Säulen:

  • eine internationale Recherche zum Umgang mit Big Data, zu Forschungsaktivitäten und konkreten Anwendungen
  • eine Onlinebefragung unter Unternehmen
  • Workshops mit Vertretern unterschiedlicher Branchen

Damit sich Unternehmen aktiv mit Big-Data-Analytics-Lösungen vertraut machen können, haben wir am Fraunhofer IAIS außerdem das »Living Lab Big Data« entwickelt. Mit Hilfe dieser Experimentierplattform können vor allem KMU über Schulungen in kurzer Zeit Know-how zum Thema Big Data aufbauen.

Ergebnisse

Aus den Ergebnissen der Recherche, der Online-Umfrage sowie der Branchenworkshops konnten wir drei zentrale Chancen für Unternehmen identifizieren:

  • Effizientere Unternehmensführung:
    Prognosen und Echtzeitanalysen ermöglichen optimierte Abläufe und dienen als Basis für effizientere Strukturen.
  • Massenindividualisierung:
    Systeme lernen die Bedürfnisse ihrer Nutzer kennen, so dass in Zukunft weit individuellere Services angeboten werden können.
  • Intelligentere Produkte:
    Maschinen mit Big-Data-Intelligenz verarbeiten und kommunizieren große Mengen an Sensordaten selbstständig.