Projekte

Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS

TRADR »Long-Term Human-Robot Teaming for Robot-Assisted Disaster Response«

Ziel des Projekts ist, Einsatzkräfte in Katastrophensituationen durch Roboter zu unterstützen. Aus multimodalen Sensoren von Boden- und Flugrobotern in soll ein Lagebild erstellt werden, das für die Einsatzplanung geeignet ist. Hauptaufgaben von IAIS sind Erstellung von Karten der Einsatzumgebung, Flugplanung für UAVs, Planung und Benutzerschnittstellen für Zusammenarbeit im Team, sowie Integration und Evaluation der Systems.

SENEKA »Sensornetzwerk mit mobilen Robotern für das Katastrophenmanagement«

Im Übermorgen-Projekt SENEKA arbeitet IAIS mit anderen Fraunhofer-Instituten daran, die von den Katastrophenhelfern benutzten verschiedenen Roboter und Sensorensysteme situationsabhängig zu vernetzen, um im Ernstfall schneller und effizienter nach Opfern und Überlebenden suchen zu können.

NIFTi »Natural Human-Robot Interaction in Dynamic Environments« 

Im Projekt wird ein System entwickelt, das Rettungskräften eine natürlichsprachliche Kommunikation mit Robotern ermöglicht. Die Roboter – in der Luft und am Boden – interagieren selbstständig miteinander und liefern den Rettern vorgefilterte, relevante Informationen.

 

QUAD-AV »Ambient Awareness of Autonomous Agricultural Vehicles«

Ziel des Projekts ist die zuverlässige Hinderniserkennung für autonome Fahrzeuge in der Landwirtschaft. Im Projekt wird das Potenzial von vier Sensor-Technologien untersucht: (Stereo)-Vision, Radar, 3D-Laser-Entferungsmessung und Thermografie.

First-MM

Ziel des Projekts First-MM ist, die Basis für eine neue Generation autonomer mobiler Manipulationsroboter zu schaffen, die flexibel instruiert werden können, komplexe Manipulations- und Transportaufgaben auszuführen.

 

Autonomous Underwater Vehicle (AUV)

AUVs sind kleiner und preiswerter als bemannte U-Boote und eignen sich für vielfältige Erkundungs- und Aufklärungsmissionen. Hierzu zählen z.B. das Erstellen bathymetrischer Karten sowie das Inspizieren von unterseeischen Kabeln und Pipelines und Gefahrenquellen.